Sandra Herzog: Jahrgangsbeste

Sandra Herzog (3. von links)
Sandra Herzog (3. von links)

 

 

 

 

Wir freuen uns sehr, dass unsere Auszubildende Sandra Herzog

 

eine hervorragende Abschlussprüfung abgelegt hat.

 

Als Jahrgangsbeste wurde sie dafür im Juli 2019 von der

 

Vorsitzenden des Zahnärztlichen Bezirksverbandes Oberpfalz Frau

 

Dr. Cosima Rücker (1. v. links) geehrt.

 

Wir gratulieren ganz herzlich und freuen uns, dass sie weiter im

 

Team bleibt!

Das Bessere ist der Feind des Guten

Wir haben mit unserem Partner Universitätprofessor Prof. Dr. Dr. mult. Gottfried Schmalz innovative Wurzelstifte zur Verankerung von Kronen auf wurzelbehandelte Zähne entwickelt. Diese sollen die Haltekraft und damit die Erfolgsaussichten der Restaurationen wesentlich erhöhen. Am 22. Januar 2019 wurde uns hierfür vom Deutschen Patent- und Markenamt das Patent erteilt.

Zahnzusatzversicherungen

Wir werden immer nach Zahnzusatzversicherungen gefragt. Haben sie bitte Verständnis, dass wir hierfür keine Empfehlungen geben können (möchten). Zu ihrer Information erreichen sie mit dem Link die Waizmanntabelle. Die Waizmanntabelle wertet laufend die Angebote der verschiedenen Versicherungen aus. Die Angaben hieraus sind ohne unsere Gewähr

Mal was Anderes - Zahnentfernung bei einem ca. 500 Jahre alten Mädchen

Der Archäologe Dr. Mathias Hensch hat uns gebeten aus einem alten Schädel zwei Zähne zu entfernen. Diese werden benötigt um mittels AMS-14C-Datierung eine genaue Altersbestimmung des Fundes vornehmen zu können. Eine nicht alltägliche Extraktion. Unklar war ob der Schädel 4.000 Jahre oder 500 Jahre alt ist. Inzwischen haben wir das Ergebnis erhalten: Der Schädel ist ca. 500 Jahre alt und damit ist wahrscheinlich, dass das Mädchen einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist.



Julia und Marcus haben im September 2017 geheiratet


Maria und Thorsten haben im September 2017 geheiratet


W-LAN für unsere Patienten

Sollten sie einmal doch warten müssen, können sie unser W-LAN über unseren Gastzugang nutzen. Das Passwort erfahren sie durch den Aushang im Wartebereich

Parodontitis

Zähne und Mund stehen in Wechselwirkung mit dem ganzen Organismus. Die ganzheitliche Zahn-Medizin nimmt deshalb eine doppelt wichtige Aufgabe wahr: bei der Erhaltung oder Wiederherstellung der Zahngesundheit, und als wichtiger Faktor bei der Prävention und Therapie von Krankheiten wie Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Schlaganfall und Alzheimer. Zum gesamten Artikel der GZM (Internationale Gesellschaft für Ganzheitliche ZahnMedizin e.V.) in der Zeitschrift "Systemische Orale Medizin" 1/2014 ...

Mikroplastik – unsichtbare Gefahr auch in Zahnpasten

Plastikgegenstände aus unserem täglichen Gebrauch finden sich zahlreich an den Küsten und Flussufern sowie in den Meeren der Welt. Weniger offensichtlich – aber nicht weniger häufig – sind mikroskopisch kleine Plastikpartikel. Als Mikroplastik werden allgemein Kunststoffteilchen mit einer Größe von unter fünf Millimetern bezeichnet. Mikroplastikpartikel, wie sie etwa in Zahncremes eingesetzt werden, sind jedoch wesentlich kleiner: Mit Größen im Mikrometer- oder sogar Nanometerbereich stellen sie eine unsichtbare Gefahr dar – mit verheerenden Folgen. Sie ziehen Umweltgifte an, werden von Meeresorganismen gefressen und sind nicht wieder aus der Umwelt zu entfernen. Daher setzt sich der BUND für ein Verbot von Mikroplastik in Produkten wie Kosmetika ein.

 

Als primäres Mikroplastik werden sogenannte Kunststoffpellets bezeichnet, die von der Industrie zur Weiterverarbeitung hergestellt werden. Feines Plastikgranulat findet Anwendung in der Kosmetikproduktion. Zu finden sind sie in Peelings, als Massageperlen in Duschgelen sowie in Zahnpasten. Derzeit ist eine Filterung in Klärwerken noch nicht möglich, wodurch das Mikroplastik aus den Haushalten ungehindert in das Meer gelangt. Ist Mikroplastik erst in den Flüssen und dem Meer, kann es nicht wieder entnommen werden. Der Zustand der Meeresumwelt ist besorgniserregend und die Auswirkungen sind kaum abzuschätzen. Daher muss der vermeidbare Eintrag von Mikroplastik gestoppt werden. Weitere Informationen finden sie hier.

Zahnfreundliche Ernährung
DGZMK-Patienteninformation_Zahnfreundlic
Adobe Acrobat Dokument 172.4 KB
Angst vor dem Zahnarzt?
DGZMK-Patienteninformation_Angst_vor_dem
Adobe Acrobat Dokument 732.6 KB
Was sind eigentlich Erosionen?
DGZMK-Patienteninformation_Was_sind_Eros
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

 

   Öffnungszeiten:

   Mo -  Fr               8.00 - 12.00

   Mo  /  Mi            14.30 - 18.00

   Di   /  Do            14.00 - 18.00